AGB (Stand: 10.2018)
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Allgemeine Bestimmungen

1. Geltungsbereich

1.1 Alle Leistungen der K-Tech Media GbR (nachfolgend als K-Tech Media bezeichnet) für Software, Web-Dienste, Web-Hosting, Werbematerialien und übrige Leistungen werden ausschließlich auf Grundlage dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen erbracht.

1.2 Diese Geschäftsbedingungen gelten auch für zukünftig ausgeführte Leistungen. Abweichende Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform. Entgegenstehende bzw. ergänzende

Bedingungen – insbesondere Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers - werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn die K-Tech Media einen Vertrag durchführt, ohne solchen Bedingungen ausdrücklich zu widersprechen.

1.3 Die K-Tech Media ist berechtigt, die AGB nach einer entsprechenden Ankündigungsfrist zu ändern.

2. Leistungen

I. Alle Leistungen, außer Web-Hosting

2.1 Die K-Tech Media erbringt alle Leistungen selbst. Der durch die K-Tech Media geschuldete Leistungsumfang ergibt sich, je nach beanspruchter Leistung, aus dem jeweiligen Einzelvertrag. Widersprechen die Bestimmungen des Einzelvertrages diesen AGB, so gelten die Bestimmungen des Einzelvertrages.

2.2 Die K-Tech Media ist nicht verpflichtet die Aufgabenstellung und Leistungsbeschreibung des Kunden auf Vollständigkeit zu überprüfen. Es liegt im Verantwortungsbereich des Kunden, die übermittelten Daten, welche das Auftragsvolumen beschreiben, auf Vollständigkeit und Richtigkeit zu überprüfen.

2.3 Alle Leistungen der K-Tech Media erfolgen auf Grundlage der aktuellen Preisliste. Sämtliche Preise gelten zuzüglich Porto, Verpackung, Versicherung und Reisekosten sowie der geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer, außer der Umsatz wäre von der Umsatzsteuer befreit.

2.4.Die Vergütung der Leistungen der K-Tech Media erfolgt auf der Grundlage des tatsächlichen Zeitaufwandes gemäß der aktuellen Preisliste, wenn nichts anderes vereinbart ist

2.5 Leistungen, welche durch den Kunden zusätzlich in Anspruch genommen werden, sind gesondert abzurechnen. Der Kunde hat keinen Anspruch auf kostenfreie Nachbesserung, wenn die übertragenen Aufgabenstellungen und Leistungsbeschreibungen unzureichend bzw. unvollständig waren.

2.6 Liefertermine oder Eckendtermine für die Erbringung von Leistungen sind nur verbindlich, wenn diese ausdrücklich mit dem Kunden schriftlich vereinbart worden sind. Diese schriftliche Vereinbarung ist von beiden Seiten mit einer Unterschrift zu akzeptieren. Ansonsten richtet sich der Liefertermin der K-Tech Media nach Machbarkeit, spätestens 30 Tage nach dem vorangekündigten unverbindlichen Liefertermin.

2.7 Leistungen, welche durch die K-Tech Media an Samstagen und Sonntagen, an gesetzlichen Feiertagen im Bundesland Saarland, am 24. und 31. Dezember oder an Werktagen nach 20 Uhr und vor 6 Uhr erbracht werden, rechnet die K-Tech Media mit einem Zuschlag ab.

2.8 Der Leistungsumfang (für Software-Lösungen) umfasst die Lieferung eines Datenträgers zum Zwecke der Installation der Software auf einem Computer, eine Software-Lizenz und eine zugehörige Dokumentation. Der Leistungsumfang enthält nicht den zugrunde liegenden Programm-Code. Der Datenträger, die Software und die Dokumentation bleiben Eigentum der K-Tech Media. Die Software darf auf höchstens einem Computer, sofern die Lizenzierung keine weiteren Endgeräte erlaubt, installiert werden. Wenn aus technischen Gründen das Endgerät ausgetauscht werden muss, so ist die Software vom bisherigen Endgerät vollständig zu entfernen bevor diese auf dem neuen Endgerät installiert und (re)aktiviert werden darf. Der Kunde ist berechtigt weitere Lizenzen zu erwerben und die Software auf weiteren Endgeräten zu installieren, wobei stets gilt, pro Lizenz ein Endgerät, mit Ausnahme von Mehrplatzlizenzen.

2.9 Der Leistungsumfang (für die übrigen Leistungen) umfasst die Lieferung des Endproduktes, entweder in Form einer online basierenden Installation durch die K-Tech Media oder durch Lieferung des Endproduktes in Form eines Datenträgers, einer Email oder einer sonstigen Leistungsausführung gemäß unseres Leistungsportfolios durch die K-Tech Media. Alle erbrachten übrigen Leistungen bleiben Eigentum der K-Tech Media.

II. Web-Hosting

2.10 Die K-Tech Media gestattet dem Kunden die Nutzung der Leistung des Web-Hostings innerhalb der vereinbarten Betriebszeit. Die vereinbarte Mindestverfügbarkeit innerhalb dieser Betriebszeit beträgt 99% im Jahresmittel. Dabei handelt es sich um eine Vereinbarung über den Umfang unserer Leistungspflicht, nicht um eine Garantie oder zugesicherte Eigenschaft. Von der Betriebszeit ausgenommen sind Zeiten, in denen der Server u.a. nicht zur Verfügung steht wegen notwendiger Wartungsarbeiten, wegen höherer Gewalt, wegen Einfluss Dritter, welchen die K-Tech Media nicht zu vertreten hat, wegen technischer Probleme oder wegfallender Funktionalität des Internets.

2.11 Der Kunde hat keinen Anspruch auf eine Entschädigung, sollte der Web-Dienst, wie unter Punkt 2.10 beschrieben, nicht zur Verfügung stehen.

2.12 Eine Änderung der Leistungen durch die K-Tech Media ist nur möglich, wenn dies vorher im angemessenen Zeitraum angekündigt worden ist.

2.13 Die Leistungen dürfen nur geändert werden, wenn dies für den Kunden zumutbar ist.

3. Pflichten des Kunden

3.1 Die Angabe vollständiger und richtiger Daten ist Voraussetzung für einen gültigen Vertragsabschluss.

3.2 Der Kunde sichert der K-Tech Media zu, dass seine übermittelten Daten vollständig und richtig sind. Der Kunde ist darüber hinaus verpflichtet, eine Änderung der Daten unverzüglich der K-Tech Media mitzuteilen.

3.3 Der Kunde wirkt bei der Auftragserfüllung im erforderlichen Umfang unentgeltlich mit, indem er z.B. Mitarbeiter, IT-Systeme, Arbeitsumgebungen und Daten zur Verfügung stellt. Er gewährt der K-Tech Media unmittelbar und mittels Datenfernübertragung Zugang zur Software und den IT-Systemen.

3.4 Der Kunde ist verpflichtet die Leistungen entsprechend dem Leistungsentgelt der K-Tech Media fristgerecht zu bezahlen.

3.5 Der Kunde ist verpflichtet eine Kopie seiner Daten an einem sicheren Ort aufzubewahren und für Unbefugte Dritte unzugänglich zu machen.

4. Haftung

4.1 Die K-Tech Media haftet für Schäden, sofern ihr Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden, im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften. Eine Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Dies gilt auch für gesetzliche Vertreter und Erfüllungsgehilfen der K-Tech Media.

4.2 Die Haftung wegen Sachmängel, wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie die Haftung aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften bleibt unberührt. Dies gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

4.3 Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz besteht in dem Umfang, den dieses Gesetz vorsieht.

5. Datenschutz

5.1 Durch K-Tech Media werden Daten erhoben und verarbeitet. Dies erfolgt stets im Rahmen der gesetzlichen Datenschutzvorschriften und Verordnungen.

5.2 Sollten sich die gesetzlichen Datenschutzrichtlinien verändern, werden wir die erforderlichen Maßnahmen sofort und unverzüglich umsetzen.

5.3 Die K-Tech Media weist darauf hin, dass ein absolut sicherer Datenschutz nach dem derzeitigen technischen Kenntnisstand in einem offenen Netz, wie dem Internet, nicht gewährleistet werden kann.

5.4 Die K-Tech Media setzt entsprechende Verfahren zur Datensicherheit ein, um Daten bestmöglich vor unbefugten Dritten zu schützen. Die K-Tech Media garantiert zu keinem Zeitpunkt, dass die Daten völlig sicher sind.

5.5 Die K-Tech Media erteilt keinerlei Auskünfte gegenüber unberechtigten Dritten über personen- oder leistungsbezogene Daten. Wenn Sie Daten zu Ihrem Auftrag oder unseren Leistungen anfordern, behalten wir uns vor, eine entsprechende Identitätsprüfung durchführen zu lassen, um den bestmöglichen Datenschutz zu gewährleisten.

5.6 Die Weitergabe von unseren Firmendaten, wie Dokumente aller Form, Email-Adressen, Telefonnummern und Namen von unseren Mitarbeitern an unbefugte Dritte wird von uns umgehend zur Anzeige gebracht. Desweiteren ist es auch Mutter- oder Tochtergesellschaften nicht gestattet, ohne eine ausdrückliche Zustimmung der K-Tech Media, unsere Firmendaten ohne Rücksprache mit uns auszutauschen. Dies werten wir als einen Verstoß gegen die DSGVO und wird von uns umgehend zur Anzeige gebracht. Personifikation von unserem Firmennamen, Brands, Trademarks, Logo, Mitarbeiternamen oder sinngleichen Email-Adressen sind ein Verstoß gegen die DSGVO sowie unserem Namensrecht und werden von uns umgehend zur Anzeige gebracht.

6. Zahlungsbedingungen

6.1 Der Kunde ist zur Zahlung der in Rechnung gestellten Leistungen, wie sie sich aus dem jeweiligen Vertrag ergeben, verpflichtet.

6.2 Wiederkehrende Leistungen (z. B. Pflege der Internetseite, Web-Hosting) sind im Voraus zu entrichten, falls vertraglich nichts Gegenteiliges vereinbart wurde.

6.3 Die K-Tech Media rechnet einmalig zu erbringende Leistungen erst nach Vollendung der Leistung gesondert ab. Die K-Tech Media behält sich vor, nach teilweiser Erfüllung des Leistungsumfangs, eine Abschlagszahlung anzufordern.

6.4 Rechnungen werden grundsätzlich, der Umwelt zu Liebe, in digitaler Form zugestellt. Sollte der Kunde eine Schriftform der Rechnung wünschen, behält sich die K-Tech Media vor, dies mit einem zusätzlichen Entgelt in Höhe von 2,95 € abzurechnen.

6.5 Die K-Tech Media kann Preise für wiederkehrende Leistungen, durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Kunden, unter Einhaltung einer Ankündigungsfrist von einem Monat ändern. Der Kunde hat bei Preisänderungen der wiederkehrenden Leistungen keine Widerspruchsberechtigung.

6.6 Sofern der Kunde in Zahlungsverzug gerät, behält sich die K-Tech Media vor, Leistungen einzuschränken oder vollständig zu sperren. Dies führt nicht zum Fortfall der Entgeltpflicht des Kunden.

6.7 Bei Zahlungsverzug ist die K-Tech Media berechtigt, 16 Tage nach Fälligkeit, angemessene Mahnkosten sowie Verzugszinsen in der gesetzlich zulässigen Höhe in Rechnung zu stellen.

6.8 Die K-Tech Media ist berechtigt, Bearbeitungsentgelte für postalisch zugestellte Rechnungen, Mahnungen und schriftlich verlangter Dokumente in Rechnung zu stellen.

6.9 Die K-Tech Media ist berechtigt, wiederkehrende Leistungen, entsprechend der Vertragsart entweder monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich im Voraus abzurechnen.

6.10 Sollte der K-Tech Media ein SEPA-Mandat vorliegen, ist sie berechtigt, Zahlungen vom hinterlegten Bankkonto des Kunden mittels Lastschrift einzuziehen. Etwaige Kosten, die der K-Tech Media durch eine unberechtigte Rücklastschrift entstehen, sind vom Kunden zu begleichen.

6.11 Sollte der K-Tech Media nach einer Angebotserstellung kein Auftrag zugehen, ist der Aufwand für die Angebotserstellung gemäß unseres Vergütungskatalogs zu entrichten.

6.12 Die K-Tech Media berechnet bei Zahlungsverzug des Kunden mindestens 1,50€ Mahnkosten. Sollte der Kunde kein Endverbraucher sein, richten sich die Mahnkosten zusätzlich nach §288 BGB Abs. 5.

6.13 Für erneut verlangte Rechnungen, Mahnungen und sonstigen schriftlichen Dokumenten wird eine Zustellgebühr von 6,95€ erhoben. Dieser Betrag ist im Voraus zu entrichten. Die Kosten für die schriftlich verlangten Dokumente sind in diesem Betrag nicht enthalten.

7. Lizenzen & Urheberrecht

7.1 Der Kunde erhält von der K-Tech Media ein nicht ausschließliches Recht zur Nutzung der überlassenen oder zur Verfügung gestellten Software oder Programmlizenzen. Wird der Kunde für Mehrfachlizenzen autorisiert so gelten die nachfolgenden Nutzungsbedingungen für jede einzelne dieser Lizenzen. Darüber hinaus gelten die jeweiligen Lizenzbestimmungen der Programm- und Softwarehersteller.

7.2 Der Kunde verpflichtet sich sicherzustellen, dass die Lizenzbestimmungen und Lizenzvereinbarungen der jeweiligen Programme und Software durch den Nutzer eingehalten werden. Der Kunde darf die Lizenz lediglich auf einem Computer nutzen. Eine Nutzung der Software oder Teilnutzung der Software liegt dann vor, wenn die Software oder Softwarekomponenten auf einem Computer des Kunden installiert und diese in den Arbeitsspeicher geladen wurden oder sich diese Software auf einem anderen nicht tragbaren Speichermedium befindet. Ein Programm, welches auf dem Netzwerk-Server installiert ist, zum Zwecke der Programmverteilung, gilt als nicht genutzt.

7.3 Soweit dem Kunden durch die K-Tech Media ein zeitlich beschränktes Nutzungsrecht der Programme, Werbematerialien oder Design-Vorlagen überlassen wurde, sind diese, im Falle einer Kündigung oder einer sonstigen Beendigung des Vertrages, umgehend von sämtlichen Speichermedien zu entfernen. Dokumentationen und sonstige Dokumente, welche durch die Beendigung des Vertrages unmittelbar betroffen sind, sind umgehend an die K-Tech Media zurück zu geben. Sofern der Kunde nicht zur Aufbewahrung der Daten verpflichtet ist, sind sämtliche Daten, welche nach Nutzungsbeendigung der Programme und Dienste auf Systemen des Kunden verbleiben, restlos zu entfernen. Die übrigen Vertragsbestimmungen gelten über eine eventuelle Kündigung hinaus und entbinden den Kunden nicht von seinen Pflichten gegenüber der K-Tech Media.

7.4 Eine Weiterveräußerung der überlassenen Software, Dienste, Design-Vorlagen, Werbematerialien und sonstigen Leistungen der K-Tech Media sind in jedem Falle unzulässig.

7.5 Sofern dem Kunden Software, Bildmaterial, Werbematerial, Internetseiten, Design-Vorlagen oder sonstige Leistungen der K-Tech Media zeitlich beschränkt oder zeitlich unbeschränkt überlassen wurden, erwirbt der Kunde dadurch kein Eigentum an dem entsprechenden Material, Dienst, Internetseite oder Programm. Diese Dienstleistungen werden ihm lediglich im Rahmen des Vertrages zur Nutzung überlassen. Ein Verkauf dieser Dienstleistungen ist in jedem Falle unzulässig.

7.6 Die K-Tech Media behält sich vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen, im Falle einer missbräuchlichen Verwendung der bereitgestellten Dienstleistungen, Software, Internetseiten und Werbematerialien. Sollte ein Kunde seine Pflichten aus diesem Vertrag verletzen, behält sich die K-Tech Media vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und dem Kunden die weitere Nutzung sämtlicher erbrachter Leistungen der K-Tech Media zu untersagen.

7.7 Mehrplatzlizenzen dürfen auf maximal der Anzahl an Geräten installiert werden, für welche die Mehrplatzlizenz vorgesehen ist. Zum Beispiel darf ein Kunde eine Dreiplatzlizenz auf maximal drei Endgeräten installieren.

7.8 Wird Punkt 7.7 verletzt und ein Programm oder Teile eines Programmes auf mehr als die maximal zulässige Anzahl von Endgeräten installiert, behält sich die K-Tech Media vor, die Nutzung des Programmes oder Teilnutzung des Programmes gesondert in Rechnung zu stellen oder die Nutzung des Programmes einzuschränken oder ganz zu unterbinden.

7.9 Ein Eigentumserwerb an Dienstleistungen, Software und sonstigen Leistungen der K-Tech Media liegt dann vor, wenn der Kunde Spezial-Software oder Leistungen bestellt hat und die K-Tech Media ausdrücklich einer Veräußerung und Eigentumsübertragung zugestimmt hat. Diese Veräußerung bedarf der Schriftform. Die entsprechenden Dokumente sind bei der K-Tech Media und bei dem Erwerber der Dienste, Software oder sonstigen Leistungen solange die Nutzung dieser Dienste, Software oder sonstigen Leistungen andauert, aufzubewahren.

7.10 Das Nutzungsrecht zeitlich beschränkter Leistungen der K-Tech Media endet automatisch und bedarf keiner Kündigung, sofern die zeitliche Beschränkung nicht an ein Abonnement gebunden ist.

8. Zustandekommen und Beendigung des Vertrages

8.1 Der Vertrag kommt mit Annahme des Kundenantrags durch die K-Tech Media oder mit erster Erfüllungshandlung zustande.

8.2 Verträge über zeitlich beschränkte Leistungen, welche an ein Abonnement gebunden sind, verlängern sich automatisch um die vereinbarte Mindestlaufzeit von maximal 12 Monaten, sofern der Kunden nicht innerhalb der vertraglich vereinbarten Frist kündigt.

8.3 Kündigungen bedürfen der Schriftform. Eine Kündigung kann entweder postalisch oder digital per Email erfolgen. Kündigungen per Email werden nur akzeptiert, wenn das entsprechende Dokument mit einer lesbaren digitalen Signatur versehen wurde.

8.4 Die K-Tech Media behält sich vor, im Zweifel der Identität des Kündigenden eine entsprechende Identitätsprüfung durchzuführen. Der Zeitpunkt des Zugangs der Erklärung wird hierdurch nicht berührt.

9. Gerichtstand & Recht

9.1 Ausschließlicher Gerichtstand, für alle aus diesem Vertrag resultierenden Rechtsstreitigkeiten, ist Sankt-Wendel, soweit der Kunde Unternehmer oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist.

9.2 Es gilt nur das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des einheitlichen UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

II. Bestimmungen für Domains & Web-Hosting

1. Domainregistrierung

1.1 Das zur Registrierung der jeweiligen Domain erforderliche Vertragsverhältnis kommt direkt zwischen dem Kunden und der jeweiligen Domainvergabestelle bzw. dem jeweiligen Registrar zustande. K-Tech Media wird im Verhältnis zwischen dem Kunden und der jeweiligen Domainvergabestelle lediglich als Vermittler tätig, ohne jedoch einen eigenen Einfluss auf die Vergabe der Domain zu haben.

1.2 Der Kunde trägt die volle Verantwortung dafür, dass die von ihm beantragte Domain keine Rechte Dritter verletzt.

1.3 Die unterschiedlichen Top-Level-Domains werden jeweils von einer eigenständigen Organisation verwaltet. Jede einzelne dieser Organisationen hat unterschiedliche Bedingungen für die Registrierung und Verwaltung und der Lösung von Domainstreitigkeiten der ihr zugeordneten Top-Level-Domains und der entsprechenden Sub-Level Domains. Soweit diese Vertragsgegenstand sind, gelten ergänzend zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen die entsprechenden Vergabebedingungen in ihrer jeweils aktuellen Fassung. Sofern es sich um .de-Domains handelt, gelten zusätzlich die Denic-Domainbedingungen, die Denic-Domainrichtlinien und die Denic direct-Preisliste. Sämtliche vorstehenden Bedingungen sind Bestandteil dieses Vertrages.

1.4 Die Registrierung der Domains erfolgt in einem automatisierten Verfahren mittels dessen die Daten an die jeweilige Registrierungsstelle weitergegeben werden. Die Registrierungsstelle verfährt dabei nach Prioritätsprinzip, d.h. die erste eingehende Registrierung erhält den Zuschlag. Eine Gewähr für die Zuteilung einer bestellten Domain kann durch K-Tech Media nicht übernommen werden.

1.5 Der Kunde ist verpflichtet an allen Handlungen, die für die Registrierung, Übertragung oder Löschung seiner Domain erforderlich sind, vollumfänglich mitzuwirken. Der Kunde ist allein dafür verantwortlich, dass eine von ihm registrierte Domain und von ihm übertragene Inhalte nicht gegen gesetzliches Recht verstoßen oder Rechte Dritter verletzen. Der Kunde verpflichtet sich, keine Domains oder Inhalte anzubieten, die extremistischer (insbesondere rechtsextremistischer) Natur sind oder pornographische oder kommerzielle erotische Angebote beinhalten. Dies gilt auch für eine Verlinkung auf Seiten, die solche Inhalte enthalten. Die Versendung von Spam-Mails ist untersagt, dies gilt insbesondere für die Versendung von unverlangter Werbung. Es ist gleichfalls untersagt, bei der Versendung von Emails falsche Absenderdaten anzugeben oder die Absenderdaten zu verschleiern.

1.6 Erweisen sich die nach den jeweiligen Registrierungsbedingungen für eine Domain anzugebenden Daten als falsch und kann K-Tech Media den Kunden unter den angegebenen Daten nicht kontaktieren, kann K-Tech Media die Domain löschen lassen.

2. Rechtsverletzungen

2.1 Machen Dritte glaubhaft, dass Inhalte einer Internetpräsenz oder eine Domain an sich ihre Rechte verletzen, oder erscheint es aufgrund objektiver Anhaltspunkte als wahrscheinlich, dass durch Domains oder Inhalte Rechtsvorschriften verletzt werden, kann K-Tech Media die Internetseite sperren, solange die Rechtsverletzung oder der Streit mit dem Dritten über die Rechtsverletzung andauert.

2.2 Wird die mögliche Rechtsverletzung durch eine Domain begangen, kann K-Tech Media auch Maßnahmen ergreifen, die die Domain unerreichbar machen. In Fällen, in denen die Rechtsverletzung durch eine Domain aufgrund objektiver Anhaltspunkte als sicher erscheint, kann K-Tech Media das Vertragsverhältnis fristlos kündigen.

2.3 Bei extremistischen, pornografischen oder kommerziell erotischen Inhalten kann die K-Tech Media statt einer Sperrung auch eine fristlose Kündigung aussprechen.

2.4 Versendet der Kunde Spam-Mails, kann K-Tech Media die Postfächer auf dem E-Mail-Server vorübergehend sperren.

2.5 K-Tech Media kann aufgrund objektiver Kriterien die an ihre Kunden gerichtete E-Mails ablehnen, wenn Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass eine E-Mail schädliche Software (Viren, Würmer oder Trojaner etc.) enthält, die Absenderinformationen falsch oder verschleiert sind oder es sich um unaufgeforderte oder verschleierte kommerzielle Kommunikation handelt.

2.6 Der Entgeltanspruch der K-Tech Media besteht fort, solange aus vorstehenden Gründen eine Sperrung eines Dienstes vorgenommen wurde.

2.7 Der Entgeltanspruch erlischt, wenn die K-Tech Media den Vertrag aus vorstehenden Gründen fristlos kündigt.

3. Vertragsbeendigung

3.1 Löschungsaufträge für Domains bedürfen der Unterschrift des Domaininhabers.

3.2 Beauftragt der Kunde bei einer Kündigung die Löschung einer Domain nicht mit, kann K-Tech Media die Domain nach Vertragsende und Ablauf einer angemessenen Frist an die zuständige Vergabestelle zurückgeben. K-Tech Media weist hiermit darauf hin, dass in diesem Falle eine Vergütungspflicht des Kunden gegenüber der Vergabestelle bestehen bleiben kann.

3.3 Alternativ kann die K-Tech Media die Domain nach Ablauf einer angemessenen Frist auch löschen lassen. Bis zur endgültigen Löschung der Domain besteht fortlaufend der Entgeltanspruch gegenüber dem Kunden der K-Tech Media.

3.4 Beendet K-Tech Media den Vertrag berechtigt, wegen Zahlungsverzuges oder aus wichtigem Grund, vgl. Abschnitt II.2, kann K-Tech Media nach angemessener Frist die Löschung der betroffenen Domains veranlassen, sofern der Kunde keine andere Weisung erteilt. Solange die Domain besteht, erlischt nicht der Entgeltanspruch der K-Tech Media gegenüber dem Kunden.

III. Einkauf im Online-Shop

1. Verbindlichkeit des Einkaufs

1.1 Grundsätzlich sind alle Einkäufe in unserem Online-Shop bis zur endgültigen Bezahlung unverbindlich.

1.2 Hat der Kunde seinen Einkauf bezahlt, ist der Vertrag zustandegekommen und der Einkauf ist verbindlich.

2. Rücknahme

2.1 Da wir unsere Dienstleistungen sowie Artikel individuell anfertigen, sind diese vom Umtausch und von einer Rücknahme ausgeschlossen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Lieferanten

Lieferanten-AGB (K-Tech Media ist Kunde)

1. Geltungsbereich

1.1 Die vorliegenden AGB für Lieferanten (K-Tech Media GbR ist Kunde) gelten weltweit.

1.2 Alle Leistungsbezüge der K-Tech Media GbR (nachfolgend als K-Tech Media bezeichnet) werden ausschließlich auf Grundlage dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen beansprucht.

1.3 Diese Geschäftsbedingungen gelten auch für zukünftig bezogene Leistungen von Lieferanten. Abweichende Geschäftsbedingungen sind unzulässig.

1.4 Diese AGB treten automatisch in Kraft, sobald ein Lieferant der K-Tech Media einen Leistungsbescheid, eine Rechnung, ein Angebot oder einen Vertragsentwurf, entweder schriftlich, sowohl in elektronischer Form als Email oder in postalischer Form als Briefsendung oder Paketsendung oder mittels eines Telefaxes, fernmündlich am Telefon (Festnetz oder mobil), durch einen persönlichen Besuch oder durch sonstigen persönlichen Kontakt zu K-Tech Media (Mitarbeiter, Vorgesetzte oder Geschäftsführung) ausstellt oder zusendet.

2. Vertragsbeginn

2.1 Der Vertrag mit dem jeweiligen Lieferanten beginnt mit Auftragserteilung durch die K-Tech Media und der ersten Handlung des Lieferanten oder dem Zusenden einer Auftragsbestätigung.

2.2 Die AGB des Lieferanten sind Teil des Vertrages. Unerwartete Klauseln der AGB des Lieferanten sind nichtig und werden nicht Vertragsgegenstand.

3. Pflichten der K-Tech Media

3.1 Die K-Tech Media verpflichtet sich zur Entgeltleistung gemäß einer ordnungsgemäßen Rechnung des Lieferanten und diese Rechnung in voller Höhe zu begleichen.

3.2 Es gelten die Zahlungsbedingungen des Lieferanten.

3.3 Bei Leasingverträgen verpflichtet sich die K-Tech Media zum sorgfältigen Umgang mit dem Leasing-Gegenstand oder dem geleasten Programm.

3.4 Die K-Tech Media ist nicht verpflichtet bei Leistungserfüllungsmangel durch den Lieferanten dies stillschweigend gegenüber Dritten zu dulden.

3.5 Die K-Tech Media ist berechtigt Lieferanten auf Bewertungsplattformen zu bewerten und diese Bewertung in den freien Medien zu teilen.

4. Pflichten des Lieferanten

4.1 Der Lieferant verpflichtet sich, sämtliche bestellte Leistungen vollumfänglich, uneingeschränkt gemäß seiner AGB zur Verfügung zu stellen oder zu liefern. Dies schließt Dienstleistungen mit ein.

4.2 Der Lieferant ist verpflichtet der K-Tech Media eine ordnungsgemäße Leistungsbescheinigung / Rechnung, welche persönlich von einem berechtigten Mitarbeiter des Lieferanten gesetzeskonform zu unterzeichnen ist, zuzustellen. Nicht unterschriebene Rechnungen haben keine Gültigkeit.

4.3 Der Lieferant ist zur Nachbesserung verpflichtet, wenn die Leistung nicht oder nur teilweise erbracht wurde. Dies gilt auch für Dienstleistungen.

4.4 Der Lieferant verpflichtet sich zur Nachbesserung oder Umtausch der Ware gemäß den geltenden Gesetzen. Für Dienstleistungen stehen dem Lieferanten zwei Nachbesserungsversuche zu. Scheitert die Nachbesserung, wird diese verweigert, so kann die K-Tech Media den Lieferantenvertrag fristlos kündigen. Der Entgeltanspruch des Lieferanten endet mit der fristlosen Kündigung, es gilt das Datum des Poststempels. Dies gilt auch für Dienstleistungs- und Leasingverträge, ebenso für Verträge mit einer Mindestlaufzeit.

4.5 Der Lieferant ist zum Schadenersatz verpflichtet, wenn der K-Tech Media finanzielle Schäden durch den Leistungsmangel entstehen. Die Schadenshöhe wird von der K-Tech Media festgelegt.

5. Datenschutz

5.1 Es gilt die DSGVO.

5.2 Die Weitergabe von unseren Firmendaten, wie Dokumente aller Form, Email-Adressen, Telefonnummern und Namen unserer Mitarbeiter durch Lieferanten an unbefugte Dritte, wird von uns umgehend zur Anzeige gebracht. Des Weiteren ist es auch Tochter- und Muttergesellschaften von Lieferanten untersagt, ohne unsere ausdrückliche Zustimmung, Firmendaten auszutauschen. Dies ist ein Verstoß gegen die DSGVO und wird umgehend zur Anzeige gebracht. Personifikation von unserem Firmennamen, Brands, Trademarks, Logos, Mitarbeiternamen oder sinngleichen Email-Adressen sind ein Verstoß gegen die DSGVO sowie unserem Namensrecht und werden umgehend zur Anzeige gebracht.

6. Gebühren und Schadenersatzpflicht

6.1 Die Gebühren / der Schadenersatz ist in Euro (€) zu bezahlen.

6.2 Schäden auf Grund von Leistungsmangel: Schadenssumme in voller Höhe.

6.3 Verweigern der Entschädigung: min. 250.000,00 € bei Mitarbeitern, 500.000,00 € bei Vorgesetzten und 4.000.000,00 € bei Inhabern bzw. Geschäftsführern des Lieferanten. Alle Mitarbeiter, Vorgesetzte, Geschäftsführer / Inhaber haften persönlich vollumfänglich mit ihrem Privatvermögen.

6.4 Der Lieferant ist zum Schadenersatz verpflichtet, Mitarbeiter haften persönlich vollumfänglich mit ihrem Privatvermögen, sollten sie die Auszahlung des Schadenersatzes verweigern. Die Höhe des Schadenersatzes richtet sich nach 6.2. Die Haftung der Mitarbeiter, Vorgesetzten und Geschäftsführer / Inhaber richten sich nach den Gebühren aus 6.3.

6.5 Kontaktaufnahme mit K-Tech Media bzgl. einer ungesetzlichen Forderung: 500,00 €.

6.6 Übermitteln einer ungesetzlichen Forderung: 1.600,00 €.

6.7 Mahnungen, Inkassoschreiben, Mahnbescheide, Pfändungen einer ungesetzlichen Forderung: min. 16.000,00 € zzgl. Mahnbetrag bis höchstens 30.000,00 € zzgl. Pfändungsbetrag.

7. Beendigung des Vertrages

7.1 Der Vertrag endet mit der Entgeltleistung der K-Tech Media bei Einzelverträgen. Der Vertrag endet mit der letzten zu zahlenden Rate bei Leasingverträgen oder Abonnement-Verträgen. Leasing- und Abonnement-Verträge die sich automatisch verlängern, enden mit Kündigung der K-Tech Media zum Ende der jeweiligen Laufzeit.

7.2 Der Vertrag endet mit der fristlosen Kündigung durch die K-Tech Media bei Abonnement-Verträgen, wenn der Lieferant seiner Leistungserfüllungspflicht und der Nachbesserung nicht nachkommt.

8. Änderungen der AGB für Lieferanten

8.1 Die K-Tech Media kann die vorliegenden AGB jederzeit ändern. Die geänderten AGB gelten jeweils rückwirkend und ersetzen automatisch die vorherigen alten AGB. Lieferanten haben kein Recht auf Widerspruch.

Stand: Sept. 2018